de.aazsante.fr

Das Größte Portal Für Gesundheit Und Lebensqualität.

Hilft Masturbation neue Lustquellen zu finden

Hilft Masturbation neue Lustquellen zu finden

Es gibt keinen Konsens unter den Ärzten und Experten auf dem Gebiet der menschlichen Sexualität ist Masturbation aufgehört hat zu sein Tabu eine anerkannte Praxis zu sein und in die weibliche Gesundheit oder ob es immer noch als Bedrohung für die Familie und gute Manieren gesehen wird. Tatsache ist, dass die Information über Selbstgenuss zumindest begonnen hat, aus den Schließfächern gezogen zu werden, in denen sie so lange eingesperrt waren. "Gegenwärtig ist Masturbation eine Praxis, die von den meisten Frauen akzeptiert wird", glaubt der Therapeut und Vibrationsarzt Eduardo Navarro. Für den Fachmann, hat die Diskussion darüber, ob oder nicht Tabu zu überwinden.

Nach so vielen Jahren durch Strafe würdig eines Sünders bedroht, wenn er Lust zu berühren den Körper gewagt, die Frau die Schuld für „dirty“ trat die Hände, die sich von der ersten Quelle der vollen Befriedigung distanzieren: sie selbst. Um ihren eigenen Körper zu berühren, wurde es schwierig, sich selbst zu erkennen, über ihre Ängste und Wünsche Bescheid zu wissen.

Vorteile von Sex für die Gesundheit

Zu ​​wissen, dass Sie ein Instrument der Freude an sich selbst sind, ist ein Perspektivenwechsel, der Ihr Leben neu erfinden kann. Leben, argumentiert Navarro. Um das Beziehungsmuster zu verändern, muss man nach eigenen Angaben selbstständig beginnen. In einer Beziehung zu zwei glücklich zu sein, beinhaltet eine Reihe von Austauschen außer dem sexuellen Austausch. Während wir alleine sind - ob es eine Zeit in unserem Leben oder ein Moment am Tag ist - müssen wir uns freuen, mehr zu wissen und mit Überzeugung zu wissen, was uns glücklich macht. Wenn ja, funktioniert unser Körper als eine große Schatzkarte, mit Pfeilen auf unsere Wünsche zu erreichen.

Allein zwei auf
Der Psychotherapeut und sexologist Magda Gazzi viele Frauen geführt hat, um sich zu drehen, da Weg, um Ihre Ehen zu retten. „Ich betone die Bedeutung der Frauen ihre erogenen Punkte zu entdecken, die Körperteile, die mehr Freude machen, und dafür ist es notwendig, zu spielen und zu entdecken. Jeder Mensch ist einzigartig, so dass Sie das Vergnügen genießen können müssen Sie wissen, wo es herkommt,“ erklärt.

Für diejenigen, die nicht wissen, wie man beginnt, ist es erwähnenswert, dass Masturbation, sowie Sex, kein Skript oder Gebrauchsanweisung hat. Was es gibt, ist etwas Pflege für Ihren Körper, wie zum Beispiel regelmäßig zum Gynäkologen gehen, auf Ihre Hygiene achten und Safer Sex praktizieren. Abgesehen davon, setzen Sie Ihre Instinkte, Ihre innere, sinnliche Seite zur Arbeit. Wenn du nicht weißt, welcher Teil deines Körpers am meisten Freude bereitet, nimm dir die Zeit, dich selbst kennenzulernen.

Achte auf deine Gefühle in jeder kleinen Region, die du berührst, und reagiere auf deine "will mehr" -Anfragen. Masturbation lehrt die ersten Schritte von Sex und Orgasmus zu zweit. Etwas, das in der weiblichen Intimität beginnt, um sich später zu entwickeln und Harmonie zu erreichen, wenn es mit dem Männlichen kombiniert wird.


Der Vitamin-D-Spiegel der Mutter kann sich auf die Zahngesundheit des Babys auswirken

Der Vitamin-D-Spiegel der Mutter kann sich auf die Zahngesundheit des Babys auswirken

Kanadische Forscher haben eine Korrelation zwischen der Vitamin-D-Zufuhr der Mutter während der Schwangerschaft und der Zahngesundheit des Babys festgestellt. Vitamin D reguliert die Spiegel von Kalzium und Phosphor im Blut auf zwei Arten: Förderung seiner Aufnahme aus der Nahrung, im Darm und Rückresorption von Kalzium in den Nieren.

(Gesundheit)

Kate Middleton Komplikationen in der Schwangerschaft stellt wegen Hyperemesis gravidarum

Kate Middleton Komplikationen in der Schwangerschaft stellt wegen Hyperemesis gravidarum

Kate Middleton vor kurzem angekündigt, dass sie ihre dritten erwartet Kind. Die Herzogin von Cambridge ist bereits die Mutter des vierjährigen George und der zweijährigen Charlotte, die Frucht ihrer Ehe mit Prinz William. Trotz der guten Nachrichten beunruhigt Kates Gesundheit die britische Krone. Das ist, weil sie von Hyperemesis gravidarum leidet.

(Gesundheit)