de.aazsante.fr

Das Größte Portal Für Gesundheit Und Lebensqualität.

Baby mit weniger als 400 Gramm geboren und überleben kann,

Baby mit weniger als 400 Gramm geboren und überleben kann,

Manushi ist ein indisches Mädchen, das im Juni 2017 geboren wurde verfrüht So weit, so gut, das Problem ist, dass es nach 28 Schwangerschaftswochen mit 396 Gramm zur Welt kam. Ihre Überlebenschancen lagen laut der englischen Zeitung The Sun nur bei 0,5 Prozent, aber sie schaffte es. Heute ist das Baby 6 Monate alt ist, aus dem Krankenhaus entlassen wurde, und ging zu voller Gesundheit zu Hause mit ihrer Mutter.

Die Mutter, Seeta, wurde sie im Alter von 48 schwanger, was viel Schwangerschaft betroffen und entlang der . Wochen, sie hatte zu viele Probleme mit hohem Blutdruck, der die zu früh klein

beigetragen geboren Manushi, als er geboren wurde - Foto: die Sonne / Wiedergabe

die Entscheidung von Notfallkaiserschnitt auftrat, wenn bei 28 Wochen Schwangerschaft bei einer Ultraschall, sahen die Ärzte, dass die Plazenta nicht in der Lage war, das Leben von Manushi das notwendige Blut und dass die Put-gefährdet zu erhalten.

das Mädchen geboren wurde, mit 21 cm und ihren lebenswichtigen Organen wie Nieren, Herz und Gehirn, waren nicht vollständig entwickelt. Die Ärzte ließen sie dann lange auf der Neugeborenen-Intensivstation, bis sie nicht mehr in Gefahr war. Der Tag wurde aus dem Krankenhaus entlassen, Manushi mit 2,3 Kilos aufgenommen wurde.

Einmal geboren, konnte sie nicht die Muttermilch erhalten, weil ihr Verdauungssystem nicht das Essen verarbeiten kann. Dann in seinen ersten Wochen erhielt sie die Nährstoffe benötigt, direkt in den Blutkreislauf zu entwickeln, den Aufruf der parenteralen Ernährung. Aber nach sieben Wochen kann sie anfangen, die Milch ihrer Mutter zu bekommen. Um diese schöne Kampfgeschichte zu feiern, nennen die Eltern es ein "echtes Wunder des Lebens".


Das Trinken von Kaffee in der Schwangerschaft hat keinen Einfluss auf den Babyschlaf

Das Trinken von Kaffee in der Schwangerschaft hat keinen Einfluss auf den Babyschlaf

Der Konsum von Koffein bei Schwangeren scheint die Schlafgewohnheiten ihrer Neugeborenen nicht zu beeinflussen, heißt es in einer Studie der Federal University of Pelotas in Rio Grande do Sul, veröffentlicht in Journal Pädiatrie . Nach Ansicht der Autoren der Studie, ist es bei Neugeborenen nächtliches Aufwachen sehr häufig und einige Experten unterstützt die Hypothese, dass während der Schwangerschaft Koffein-Konsum für diese Unterbrechung des Schlafes verantwortlich sein könnte.

(Familie)

Unzureichender Gewichtsverlust bringt Risiko Störung bei Jugendlichen essen

Unzureichender Gewichtsverlust bringt Risiko Störung bei Jugendlichen essen

Eine Studie der School of Public Health (FSP), Universität von São Paulo (USP) festgestellt, dass unangemessenes Verhalten von Jugendlichen angenommen, Gewicht zu verlieren, die Chance, dass sie eine Essstörung zeigen erhöhen wie Anorexie und Bulimie. Die Ergebnisse wurden am 25. März auf der Website der Institution veröffentlicht.

(Familie)