de.aazsante.fr

Das Größte Portal Für Gesundheit Und Lebensqualität.

7 Mal, wenn die Kinder eingeladen, uns zu lachen und weinen

7 Mal, wenn die Kinder eingeladen, uns zu lachen und weinen

Spontaneität ist ein Merkmal der Kinder, wahrscheinlich, weil sie nicht wissen, sehr gut, wie die Welt funktioniert. Im Jahr 2017 gaben uns viele Kinder Grund zum Lachen und Weinen. Wer hat keine Niedlichkeit im Video eines zweijährigen Jungen gefunden, der einen Kampf mit einem Kampf verwechselt und rennt, um seine Schwester zu retten? Oder wer wie ein Kind mit einem aufrichtigen und schmerzhaft aufgrund des geringen Keaton Jones weint nicht, den Grund zu fragen, die Menschen führte Mobbing zu engagieren.

Selbst bei einem frühen Alter haben die Kinder viele Momente der Weisheit. Dass wir weiterhin von ihnen lernen können. Überprüfen Sie die folgenden Kinder heraus, die uns eingeladen, zu lachen und im Jahr 2017

zu weinen Mädchen hat erstaunliche Reaktion auf herauszufinden, wer einen Bruder gewinnen

vents Junge auf Mobbing Leiden in der Schule und erhalten Unterstützung in sozialen Netzwerken

Boy 10 Jahre alte Mutter hilft Geburt bei Früh geben

Foto zeigt 4 Jahre alten Jungen tröstlich Bruder mit Krebs im Endstadium

Junge 2 Jahre Wettbewerb mit Kampf verwirrt und stürzt ihre Schwester zu verteidigen

Familie berührt siehe Kind ohne Arme und Beine zu laufen


Im Alter von 1 Jahren fährt ein Mädchen mit dem Rollstuhl.

Im Alter von 1 Jahren fährt ein Mädchen mit dem Rollstuhl.

In nur einem Jahr bezaubert kleine Evelyn Moore das Internet. Bei ihr wurde ein Neuroblastom des 4. Stadiums mit einigen Monaten Leben diagnostiziert, das acht Zyklen Chemotherapie unterzog, um die Krankheit zu überwinden. Obwohl der Krebs zurückging, nahm die Behandlung ihre Bewegungen von der Hüfte abwärts.

(Familie)

Fehlgeburten: verstehen, ihre Ursachen untersucht

Fehlgeburten: verstehen, ihre Ursachen untersucht

Spontanabort ist eine schreckliche persönliche Erfahrung, die leider etwa 15% der klinisch identifiziert Schwangerschaften beeinflusst und ist eine der häufigsten Geburtskomplikationen. Leider ist der Grund, der zum Verlust des Fötus führte, ziemlich schwer zu bestimmen. Doch in der letzten Jahren haben gezeigt, Studien, dass die Genetik eine Schlüsselrolle bei dieser Komplikation spielen Abtreibungen sind nach den Perioden der Trächtigkeit eingeteilt: 1) bis zu 5 Wochen (pre-embryonale Periode); 2) zwischen dem 6.

(Familie)